Donnerstag, 8. Mai 2014

Eine kinderleichte Übung für die Energetisierung - nicht nur Deines Rückgrats ....

.... ist diese: Mach es - wie wir es als Kinder fast alle noch rein intuitiv getan haben: Setz Dich auf deine Hände.
Schiebe also - beide Hände unter Deine "Sitzhöcker" und bleib eine Weile so darauf sitzen.  Möglichst bequem - versteht sich bei jedem Strömen so.

Dies wird nach wenigen Minuten frische Energie in Dein System geben. Es wird Deinen kompletten Rücken energetisieren - und damit Dein Ganzes - bis in die Beine. Derart werden sich viele Spannungen lösen - von selbst.
Und sie ist täglich zu empfehlen - gleich mehrmals - je nach Bedürfnis.

Im JSJ nennt es sich auch "Jogging für Faule".
Diese beidseitigen "Energieschlösser" bei den Sitzhöckern tragen die Nummer 25.
26 solcher "Energieschlösser" gibt es insgesamt - jeweils auf der linken und auf der rechten Körperseite - aber dazu später mehr. Auch zur 25 - später mehr.
Erstmal - einfach ein paar ganz simple Übungen .... wie diese.
Die auch gegen "Alltagsmüdigkeit" hilft - also erfrischt.

Einfach - wie die Kinder es instinktiv tun - sich wieder mal auf die Hände setzen. So - wie früher mal - als Du es noch ganz selbstverständlich getan hast.

20 Minuten - wären optimal - denn dann hat die dadurch strömende Energie quasi jede einzelne Zelle und Muskelfaser erreicht.

Aber auch weniger - hilft durchaus. 5 Minuten Zeit - wird wohl jeder erübrigen können - für sein Rückgrat.
Im Zweifelsfall - also bei vermeintlicher Zeitknappheit - kannst Du Dich ja einfach mal gen "sanitäre Anlagen" abmelden, den Deckel runterklappen und Dich auf Deine Sitzhöcker setzen - für ein paar erfrischende Minuten. Es geht also - immer und überall.

Eine sehr essentielle Übung - für jeden Tag.
Ich setze mich neuerdings - auf die Rückbank der Limousine dafür - da geht´s nämlich. Vorne - geht´s gar nicht  .... aber ich turne halt jetzt durch den Innenraum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen