Dienstag, 6. Mai 2014

Hexenschuß - Hägse schießend und zaubernd ....

.... die erneut schießende Hägse hat sich als Segen herausgestellt. Nach einer guten Woche geht´s mir besser - erheblich besser als davor. Spannungen lösen sich - dank der Soforthilfe eines Chironen mit goldenen Händen - und dank wieder regelmäßigem Strömens mit Hilfe von JinShinJyutsu.

Spezielle Griffe bei Hägsenschuß - aber auch andere, die Verspannungen mentaler und psychischer Art sanft und erstaunlich direkt lösen .... die nichts kosten und die überall jederzeit anwendbar sind - sind ganz sicher Gold wert.

Auch der alte, rechtsseitige Hägsenschuß, der immer noch im Oberschenkel saß, hat sich nun komplett gelöst, auf simpelste Weise. Schmerzen aufgrund von stundenlanger, jahrelanger Fehlhaltung - verströmen sich peut-a-peut ins Universum.

Meine "Grundstimmung" hat sich erheblich verbessert und die Welt ist wieder viel freundlicher. Die größte Überraschung aber in der vergangenen Woche war die, mit allem "entspannt-einverstanden" zu sein. Auf meinen Touren durch die alte Kolonie kam ich - wie immer - an zahlreichen Orten vorbei, in denen ich eine Vergangenheit im mentalen Speicher beherberge. Und - zu meiner großen Überraschung - sah ich plötzlich viel Gutes dort, sogar Schönheit. Schönheit in allem - was war, wie es war. 

Dies - war mir für Jahre nicht möglich. Und einfach durch´s mühelose Strömen änderte es sich in etwas Wertvolles.
Für Jahre hatte ich kaum positive Erinnerungen an das, was mal war - und jetzt konnte ich sehen - es war perfekt so.

Heute fragt der Chiron - nachdem er meinte, es sei alles erstaunlich im Lot - "was wollen Sie eigentlich noch hier?" Naja - solange ich noch rezeptiert bin - noch zweimal geniessen! Schadet ja nicht - ganz im Gegenteil.

Die erneute Hägse also ein Segen - und lediglich auf kurzem "Vorbeiflug" diesmal - um mich nochmal dran zu erinnern, daß ich goldenes Werkzeug bei mir habe: Zwei Hände, die ich nur auf bestimmte Stellen am Körper legen muß und sonst nichts weiter.

Gestaute Energie löst sich sanft auf und fließt wieder - unterversorgte Regionen bekommen frische Energie. Und das alles - ist pure Liebe.  Außerdem noch mühelose Meditation - ohne Konzentration - irgendwann bist Du einfach selig "weg" für eine Weile - und die Welt ist temporär verschwunden.  Geist, Körper und Seele erfahren völlig mühelos eine sehr tiefe Erholung - und anschließend kannst Du die Welt erfrischt wieder begrüßen.

Seit vielen Jahren begleitet mich schon das sogenannte JinShinJyutsu oder zu deutsch "Heilströmen" - immer wieder - und dann wieder nicht für eine Weile. Jetzt, dank der klugen und humorvollen Hägse - will ich endlich "anstrengungslos-eisern" dranbleiben und immer weiter eintauchen. In die Kunst einer mühelosen Glückseligkeit - auf allen Ebenen. Eine anstrengungslose Kunst ... bei der es tatsächlich "nichts zu tun" gibt. 

Höchstinteressanterweise - hat sich sogar mein äußerst zäher "Geldstrom" geändert - und ich hatte bei den letzten Schichten das nötige Quäntchen Glück .... und Umsätze, wie schon lange nicht mehr. Und das - ohne ständig über´´s Geld zu grübeln - wie in den vergangenen Monden. Hatte eine ganze Menge Freude und Spaß mit den Menschen - auch das - wie schon lange nicht mehr. Geduld und Humor .... dito.
"Gedankenfreies Durchhaltevermögen" quasi - Sonntag fuhr ich sogar mal gute 14 Stunden - die Limousine war frei über Nacht und es gab gerade was zu tun.

Eine sehr verdichtete Woche - wobei Zeit hier relativ ist. Hätte auch ein Monat sein können, ein Jahr oder eine kleine Ewigkeit ....  sind ja eh nur Vorstellungen im Geiste.

Seit langem will ich - einen Blog schreiben zu diesen sanften Heilweisen - JinShinJyutsu, Vina, Reflexologie .... und was mir sonst noch alles begegnet ist  und begegnet diesbezüglich. Jetzt - hat die Hägse den Startschuß dazu abgegeben.  Eingerichtet ist er schon etwas länger - unter "sanftgesund.blogspot.de".  Noch steht da nix (außer dies hier - das zieh ich mal eben rüber ....) - aber ich freu mich schon sehr drauf - denn durch Schreiben lerne ich selbst nochmal eine ganze Menge und kann Gelerntes für mich wiederholen und vertiefen.

Wenn ich im Lauf bin - geht´s ans nächste Projekt - welches auch schon seit vielen Monden bzw. Jahresläufen  schwelt: Selbsthilfe-Kurse!

Was derart einfach, tiefenwirksam und kinderleicht sofort anwendbar ist - darf besten Gewissens und mit viel Freude "in die Welt" verströmt werden!
Ganz besonders auch aus einem wohltuenden, heilkräftigen Paradoxon heraus:
Allein durch müheloses Strömen - verändert diese sich aus sich selbst heraus - und das, obwohl mensch mehr bei sich selbst ist, als je zuvor.

TausendundeineKatze Dank an die lachende Hägse neulich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen