Donnerstag, 18. September 2014

Vitamin D3-Wunder ....

.... ich kann mein rechtes Bein ablegen. Im Liegen den Fuß ans Knie vom linken Bein und derat einfach schön ablegen auf die Seite. Bischen wenig durchlässig noch im Vergleich zur anderen Seite - aber immerhin.
Das heißt - in der Leiste haben sich Muskeln, Sehnen und Bänder gelockert, gelöst, entspannt.

Erst ging es nicht, wie sonst - dann krachte es einmal vertraut in der Leiste - und dann lockerte es sich Stück für Stück - und lag eine Weile recht gemütlich so. Feine Sache! Und in aller Stille geschehen.
Im Prinzip ist das eine uralte Blockade, die ich schon als Kind kannte.
Und nu - ist es geschmeidig.

Da ich sonst keine weiteren Experimente in Betrieb habe außer Vitamin D3 und K2 dazu -  darf ich durchaus hierin den Auslöser für die Linderung sehen.

Heute ist Tag 17 und ich finde nicht nur dies erstaunlich, sondern auch sonst sind viele Schmerzen und Blockaden  weiterhin in Auflösung befindlich. Dito - Schmerzvermeidungshaltungen, die sich der Körper angewöhnt hatte.
Bin gespannt - was sich nach einem Jahr so alles verändert haben wird.

Die Dosierung habe ich halbiert seit zwei Tagen. Gestern hatte ich die Hälfte der rausgelegten Dosis "vergessen" einzunehmen - und dachte - dann wird es wohl goldrichtig so sein - erstmal auf die Hälfte runterzugehen. Nicht übertreiben - alles mit der Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen