Montag, 8. September 2014

Vitamin Sonne und Hosenbund ....

... es heißt - daß eine gute Einpendelung der Sonnenhormone im Körper den normalen, guten und gesunden Verstoffwechselungsvorgang begünstigt. Wer einen solchen  genießt - wird im Leben nicht fett.
Nun bin ich aber über die letzten zehn Jahre - viel zu fett geworden.

Und - jaja, alle Dicken sagen das - ich weiß - aber es stimmt: An dem, was ich so esse - kann es nicht gelegen haben. Im Gegenteil. Ich esse manchmal den ganzen Tag lang nicht.

Also - muß es ja am Stoffwechsel liegen.
Und der ist bei mir von Haus - eher auf Kaltblüter eingestellt - also auf sehr langsame und bestmögliche Verwertung von Wenigem.

Ehrlich - ich fresse schon lange kein Zeugs mehr - oder äußerst selten - wie Schokolade, Kuchen, Eis, Pommes und anderen Müll. Zucker - ist nichts, was mich reizt.

Heute habe ich gegessen - von vier Uhr morgens bis jetzt - also in etwa 12 Stunden: Ein Brötchen mit Käse.
Und ich habe nicht mal Hunger. Gar keinen Hunger habe ich - Kaltblüter und Vollverwerter eben.

Das - kann es also nicht sein - warum ich immer fetter geworden bin.
Aber die Sonnenenergievariante - die kann es gut sein.

Also - ich habe sicher nicht abgenommen in sieben Tagen Kur bisher (gehe schon lange auf keine Waage mehr) - aber ich kann sagen: Meinem Bauch geht es viel besser - und ich kann den Hosenbund bereits höher ziehen.
Schaumermal .... auf lange Sicht.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen